Meta





 

Nanjing und Alltag

 Es ist kalt!!! Richtig kalt. Das kam sehr plötzlich vor zwei Wochen ungefähr. Das Doofe ist, dass es keine Heizungen gibt. Die sind nämlich südliche vom Jangtse nicht erlaubt, aus Energiespargründen. Das ist ein Witz, weil dafür nämlich alle Leute hier (die sich`s leisten können) dafür mit Klimaanlagen heizen und dass ist voll die krasse Energieverschwendung! Also ich kenn mich da ja nicht so gut aus, aber richtig sinnvoll erscheint mir dieses Gesetz nicht. Außerdem ist es bescheuert, weil die erstmal gescheit isolierte Häuser bauen müssten, wenn sie vorhaben Energie zu sparen. Hier ist es drinnen so kalt wie draußen und zwar sofort, wenn man nicht die Klimaanlage anhat. Naja, fast.

Aber es ist nicht schlimm, zum Glück ist es in der Schule warm. Diesen Mittwoch darf ich in einer chinesischen Grundschule hospitieren und da gibt’s keine Klimaanlage zum heizen – nix. Da ist es dann einfach schweinekalt. Und alle sitzen im Wintermantel in den Klassenzimmern. Ich bin gespannt.

Am Wochenende war ich mit der Friederike in Nanjing. Das war guuuut! Urlaub. Leider Regen und kalt, aber wir hatten ein sehr gemütliches Zimmer im Hostel mit geiler Rosentapete und Klimaanlage zum warm machen. Und einem eigenen Bad, was für ein Luxus. Nanjing ist toll glaub ich. War halt nur kurz. Wir waren da bei einem Ming-Grab, das war eine riesige Anlage auf einem Berg bei Nanjing. Sehr schön wars da. Und lauter Wald ringsrum! Wald! Schön! Grün! Gute Luft! Einfach herrlich. Und wo wir hinkamen waren wir eine Attraktion. Friederike mehr als ich, sie ist nämlich blond.

Nach Nanjing bin ich jetzt zum ersten Mal Zug gefahren. Das war auch ein tolles Erlebnis, weil wir alles so gut hingekriegt haben. Ist auch nicht so schwer. Halt voll und anstrengend. Aber nur bis man im Zug ist. Da ist es richtig luxuriös, wie im ICE in Deutschland. Und es ist billig!

Wir waren in Nanjing noch im Massaker-Museum. Da geht um ein Massaker, das die Japaner im zweiten Weltkrieg in Nanjing angerichtet haben. Das war sehr interessant... sehr anti-Japan. Und irgendwie fast scheinheilig-grotesk wie der Frieden verherrlicht und der Krieg verdammt wird da. Wenn man überlegt was hier in China alles so passiert... Naja. Interessant.

Die Zeit vergeht viel zu schnell, ich krieg manchmal schon ein bisschen Angst, dass es plötzlich rum ist, die Zeit hier.

Ich freu mich auf die Lotta! Wir machen dann wahrscheinlich noch einen Kurzurlaub in Peking und fahren vielleicht auch nach Nanjing, mal sehn. Peking ist halt noch viel kälter als Shanghai...

In der Schule läufts gut, aber es wird immer mehr Arbeit... und ich merke, wie viel ich kann. Das ist doch schön. Und ich merke auch, dass ich nicht alles können muss. Beruhigend. Gute Mischung.

Jetzt muss ich noch schnell eine Weihnachtsmann-Karte basteln, damit die fünf DaZ-Jungs das morgen nachbasteln können...

30.11.09 13:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen